Unsere AGBs

§ 1 Grundlegende Bestimmungen

(1)  Nachstehende Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen der Büroprodukte Online UG, Friedrich-Hebbel-Ring 4, 24558 Henstedt-Ulzburg- nachfolgend wir oder Verkäufer genannt - und Ihnen als Kunden ( wahlweise Verbraucher oder Unternehmer ), welche über die Internetseiten  des Verkäufers geschlossen werden. Eventuellen kundenseitigen AGB wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

(2)  Unser Angebot richtet sicht sowohl an Privatkunden / Verbraucher wie Firmenkunden / Unternehmer.

(3)  Vertragssprache ist deutsch. Der Vertragstext wird nicht beim Anbieter gespeichert und ist dem Kunden nach Absenden der Bestellung nicht mehr zugänglich. Sie können den Vertragstext vor Abgabe der Bestellung über die Druckfunktion des Browsers ausdrucken oder elektronisch sichern. Die Bestelldaten und die allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich Widerrufsrecht werden Ihnen unabhängig davon per Email zugesandt.

§ 2 Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren seitens der BON UG an den jeweiligen Kunden. Die jeweiligen Produkteigenschaften werden in der Artikelbeschreibung bzw. auf der Internetseite des Verkäufers dargestellt.

§ 3 Zustandekommen des Vertrages

Mit Ihrer Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen. Dies kann, per Email, per Fax telefonisch oder schriftlich sowie über das Online- Bestellsystem erfolgen.

Bei Bestellung über das Online System erhalten Sie zunächst eine automatische Email, die den Eingang der Bestellung bestätigt. Der Kaufvertrag kommt jedoch erst mit der Zusendung einer konkreten Auftragsbestätigung und/oder mit der Auslieferung der Ware zustande. Bei Abgabe eines Kaufangebotes über unser online Bestellsystem werden die zum Kauf beabsichtigten Waren in einem virtuellen „Warenkorb" abgelegt. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste können Sie den „Warenkorb" aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Aufrufen der Seite „Kasse" und der Eingabe persönlicher Daten sowie der Zahlungs- und Versandbedingungen werden abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt. Vor Auslösen der Funktion „zahlungspflichtig bestellen“ haben Sie an dieser Stelle die Möglichkeit, sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern oder den Kauf abzubrechen. Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche "zahlungspflichtig bestellen" geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab.

Für spezielle Anfragen erstellen wir ein individuelles Angebot, welches Ihnen in Textform zugesandt wird und von Ihnen schriftlich zu bestätigen ist. An das Angebot halten wir uns 2 Wochen gebunden.

Da die Bestellabwicklung und Datenübermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen grundsätzlich per E-Mail erfolgt, sollten Sie sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte Emailadresse zutreffend ist, der Empfang von e-mails technisch sichergestellt und nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 4 Preise, Lieferung, Rechnung

(1)  Entsprechend Ihrer Angaben bei der Anmeldung im Shop werden die Preise bei PRIVATKUNDEN brutto (inkl. Mehrwertsteuer), bei FIRMENKUNDEN netto (exkl. Mehrwertsteuer) dargestellt. Die jeweiligen Angebote gelten ausschließlich für Lieferungen innerhalb Deutschlands. Bis zu einem Netto-Warenwert von 50,00€ berechnen wir eine Versandpauschale von 4,95€ (inkl. MwSt.), darüber hinaus 3,95 €

(2)  Sie erhalten eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer, unabhängig davon, ob Sie als Privatrkunde oder als Firmenkunde kaufen.

§ 5 Zahlungs- und Versandbedingungen, Gefahrenübergang

(1)  Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse, per PayPal oder via Rechnung (nur bei Geschäftskunden). Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Bei Zahlungsart Vorkasse benennen wir die Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen einer Woche auf unser Konto zu überweisen.

(2)  Für den Fall, dass ein vom Kunden bestelltes Produkt wider Erwarten ( z.B. aufgrund höherer Gewalt, Streik, Rohstoffmangel etc. ) kurzfristig nicht lieferbar ist, wird der Kunde unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informiert bzw. ein voraussichtlicher Liefertermin benannt. Sofern der Kunde daraufhin vom Kauf zurücktritt, werden eventuell bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstattet.

(3)  Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung geht für Verbraucher erst mit der Übergabe der Ware an den Kunden über. Gleichwohl ist die Ware bei Annahme auf Unversehrtheit und Vollständigkeit zu überprüfen und eventuelle Transportschäden durch den Frachtführer vermerken zu lassen ( keine Abgabe einer sog. sauberen Unterschrift). Ist der Kunde Unternehmer, erfolgt die Lieferung und Versendung auf seine Gefahr.

§ 6 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

(1)  Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie als Kunde nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

(2)  Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum

(3)  Sofern der Kunde Unternehmer ist, gilt ergänzend folgende Geschäftsbedingung:

Sämtliche Warenlieferungen bleiben bis zu vollständigen Bezahlung sämtlicher - auch der künftig aus der Geschäftsbeziehung entstehenden – Forderungen gegen den Käufer Eigentum der Büroprodukte Online Nord UG. Bei einer Scheck-/Wechselzahlung besteht der Eigentumsvorbehalt bis zur endgültigen Einlösung und Wertgutschrift auf unserem Konto. Der Käufer tritt seine gesamten Forderungen aus dem Verkauf der Vorbehaltsware (Weiterverkaufspreis inkl. Umsatzsteuer) an den Verkäufer ab ab. Für den Fall, dass die Vorbehaltsware mit anderen, uns nicht gehörenden Waren zu einem Gesamtpreis veräußert wird, sei es ohne oder nach Weiterverarbeitung, erfolgt die Abtretung in Höhe des Betrages, den wir dem Käufer/Besteller inkl. Umsatzsteuer berechnet haben. Auf unser Verlangen ist der Käufer verpflichtet, die Schuldner der abgetretenen Forderungen zu benennen und den Schuldnern die Abtretung anzuzeigen. Eine Abtretung der Ansprüche des Käufers gegen seine Schuldner aus der Weiterveräußerung von Vorbehaltswaren ist ausgeschlossen.

§ 7 Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Regelungen. Soweit der Kunde Unternehmer ist, hat dieser die Ware nach Erhalt unverzüglich zu prüfen und Beanstandungen wegen Mangelhaftigkeit oder Falschlieferung innerhalb von 7 Tagen nach Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen. Bei berechtigten Mängelrügen hat der Käufer Anspruch auf Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

§ 8 Haftung

(1)  Der Anbieter haftet jeweils uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, in allen Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes, bei Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz und in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen.

(2)  Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist die Haftung des Anbieters bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, die der Vertrag dem Anbieter nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

(3)  Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.

(4)  Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der Anbieter haftet insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

§ 9 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand, Plattform zur Online-Streitbeilegung

(1)  Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss UN-Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(2)  Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit dem Anbieter bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist Sitz des Anbieters, soweit der Kunde nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

(3) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter https://webgate.ec.europa.eu/odr/. Unsere E-Mail Adresse lautet: info[at]b-o-n.net.

Zuletzt angesehen